Torsten Renz: Autokinos sind ein tolle Idee, um Menschen trotz Corona hygienisch unbedenklich Zerstreuung und Unterhaltung zu gönnen

Virus eindämmen - nicht das Vergnügen!

22.04.2020 | CDU-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommerns | Schwerin

Angesichts der Debatte um Autokinos, deren Betrieb mit Blick auf die Pandemie in Zweifel gezogen bzw. untersagt werden soll, erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Torsten Renz: „Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben. 

Das bedeutet für mich auch, dass grundsätzlich alles erlaubt sein muss, was hygienisch unbedenklich ist. Der Betrieb von Autokinos ist hygienisch nicht nur unbedenklich, Autokinos bieten Menschen ein wenig Zerstreuung und Unterhaltung in einer Situation, die inzwischen vielfach zur Belastung geworden ist. Mit den Maßnahmen zum Infektionsschutz soll das Virus eingedämmt werden, nicht das Vergnügen - unsere freie und offene Gesellschaft steht nicht zur Disposition!

Glücklicherweise ist die Entscheidung, eine hygienisch unbedenkliche Form der Unterhaltung zu untersagen, heute wieder rückgängig gemacht worden. Wir werden im Umgang mit der Pandemie noch viele kreative Ideen brauchen. Das Engagement der Betreiber von Autokinos ist daher beispielgebend und aus meiner Sicht sogar fördernswert.“